webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Braustolz Spezial Export

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Braustolz GmbH / Chemnitz


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

07.10.2014


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Export


Alkoholgehalt:

5,40%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

malzig, würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Ein echt schönes Etikett trägt die Flasche "Braustolz Spezial Export" aus Chemnitz. Urig und trotzdem stylish. Das gefällt mir. Auch, dass es die Brauerei seit 1868 gibt und die DDR überlebt hat. Zum Glück. In dieser Zeit trank man schon gerne das Braustolz Spezi. Zu Recht. Denke ich. Aber gleich weiß ich es sicher. Mal gucken, wie mir dieses "vollmundige" Export schmecken wird. Das 5,4%ige Bier sieht eingeschenkt echt gut aus: goldgelb ist es, dazu ein fester Schaum. Na, das ist doch schon mal was. Der Antrunk ist leicht rezent, und würzig. Ja, das ist ein typisches Exportbier. Und mit jedem Schluck wird der Hopfen dominanter. Zum Ende hin kann man das Spezial sogar leicht bitter bezeichnen. Im Hintergrund ist eine sehr unauffällige Süße vorhanden, die dabei konsequent zurückgedrängt wird. Das Bier hat schon ein gewisses Volumen, ja, man könnte auch Vollmundigkeit dazu sagen. Lecker ist, nach ein paar weiteren Schlücken, der leicht kernige Antrunk. Das hebt das Bier auch hervor. Zum Ende hin, der sehr lang ist, kommt dann die trockene Bittere durch. Mir gefällt das sächsische Bier gut. Es ist kein Überbier, dennoch ein gescheites Exportbier.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Braustolz Pils





Impressum