webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Bischoff Fritz Walter-Bier

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Privatbrauerei Bischoff GmbH + Co. KG / Winnweiler


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

29.12.2012


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Zwickel


Alkoholgehalt:

4,70%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hefe, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

hefig, leicht kernig


Geschmack:

malzig, kernig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 11.08.2006: Ja, das waren noch Zeiten... 1954, das Wunder von Bern.... Und wer war dabei? Natürlich einer der beliebtesten Fußballspieler der deutschen Geschichte, Fritz Walter. Leider ist er im Sommer 2002 gestorben, aber er wird uns allen unvergesslich bleiben. Und im WM-Jahr 2006 wurde im durch die Brauerei Bischoff ein Denkmal der besonderen Art gewidmet: Das "Bischoff Fritz-Walter-Bier". Ein Zwickelbier mit 4,7%vol. und einem schönen Aussehen im Glas. Hefetrüb und mit einer leichten, aber cremigen Schaumkrone. Der erste Schluck ist dann auch typisch für diesen Biertyp, nämlich schön trocken und leicht bitter. Den Hopfen schmeckt man tatsächlich ordentlich heraus. Trocken ist es und intensiv im Körper. Das Malz schmeckt man nur am Rande, es ist halt eher was für Bierkenner, denn süffig ist es schon, nur nicht lieblich. Der Abgang ist lang und ausdauernd. Insgesamt ein leckeres Bierchen, auch wenn es nun keinen Innovationspreis gewinnen wird. Aber der Fritz Walter hätte es mit Sicherheit gerne getrunken... 8 von 10 Punkten.

Bewertung 29.12.2012:
Noch zwei Tage, dann haben wir das Jahr 2012 auch geschafft. Interessant war es, und ich denke, auch das nächste Jahr wird so einiges bieten. Heute Abend zumindest bietet sich das "Bischoff Fritz Walter-Bier" zum zweiten Mal nach 2006 an. Dieses Zwickelbier mit 4,7%vol. ist einem der größten deutschen Fußballhelden gewidmet. Zu Recht, wie ich meine. Und ob die Silbermedaille beim European Beer Star 2006 auch gerechtfertigt ist, sehen wir gleich. Ein etwas helleres, hefetrübes Goldgelb unter einem durchschnittlich ausgeprägtem Schaum ist zu erblicken. Der Geruch kann eine feine Hefenote hervorbringen, auch ist es leicht Kernig. Geschmacklich gefällt es mir auch direkt auf Anhieb. Fein prickelt die Kohlensäure, das Gerstenmalz gibt direkt den Ton an. Leider sind die Aromen dann nicht mehr so üppig, wie es der Geruch vermuten lässt. Fein kernig ist es zwar noch, die Hefe lässt aber nach. Nicht ganz so süß ist dieses Fußballer-Bier, dann kommt der Hopfen gänzlich durch und kann eine feine Würzigkeit vorzeigen. Nur leicht bitter schmeckt es, dieses Bischoff wird eher trocken im weiteren Verlauf. Ein leckeres Zwickelbier mit einem leckeren Beginn. Gerade die Kernigkeit gefällt. Der lange Abgang ist ebenfalls nicht von schlechten Eltern. Das bedeutet einen Punkt mehr als noch beim letzten Test. 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Bischoff Christian Bischoff Kellerbier

Bischoff Donnersberger Schwarzbier

Bischoff Doppel Bock


Bischoff Export

Bischoff Falkensteiner Ur-Schwarze

Bischoff Falkensteiner Weizen Kristallweizen


Bischoff Pils

Bischoff Premium Pilsener

Bischoff Sommer Bock


Bischoff Steinbrecher-Original

Bischoff Winterbock

Bischoff Falkensteiner Ur-Weisse


Bischoff Falkensteiner Ur-Weisse

Bischoff Donnersberger Schwarzbier

Bischoff Premium Pilsener


Bischoff Pälzer Hell

Bischoff Pils

Bischoff Falkensteiner Weizen Kristallweizen


Bischoff Falkensteiner Ur-Schwarze

Bischoff Christian Bischoff Kellerbier





Impressum