webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Berliner Pilsner

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Berliner-Kindl-Schultheiss-Brauerei GmbH (Radeberger Gruppe) / Berlin


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

29.11.2015


Testobjekt:

0,5l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

sehr würzig


Geschmack:

würzig, fein spritzig, leicht bitter, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 14.03.2004: Endlich mal wieder ein deutsches Bier. Nach wochenlangem Testen von finnischen und estländischen Bieren muss ich ja gestehen, mich auf dieses Pils gefreut zu haben. Dieses Bier aus der deutschen Hauptstadt glänzt mit einer richtig schönen Schaumkrone. Dazu dann der typischen Pils-Würze. Leicht hopfenbitter, dazu aber im Mittelteil ein angenehmes Malzaroma und wenn man mal ganz in sich hinein horcht, dann ist da auch noch eine gewisse Süffigkeit zu schmecken. Dieses Pils kann überzeugen, obwohl mir dann doch der eigene Charakter fehlt. Irgendwie nichts Besonderes. da gibt es bessere Pilsbiere. Aber trotzdem nicht verkehrt. 6 von 10 Punkten.

Bewertung 30.06.2010:
Vor ein paar Wochen haben wir uns einen schönen Städte-Trip nach Leipzig gegönnt. Eine wahrlich schöne Stadt. Ganz nebenbei haben wir natürlich auch den ein oder anderen Supermarkt gestürmt und haben eine Menge neuer Biere gefunden. Oder halt, wie im heutigen Fall, das "Berliner Pilsner", welches die fünf Jahre Wartezeit überstanden hat. Ich freue mich darauf, dieses Bier "Made in Berlin" zu testen. Es hat wie damals immer noch 5%vol., das Aussehen ist einwandfrei: ein helles goldgelb, darüber eine sehr feste, schneeweiße Schaumkrone. Super. Der Geruch offenbart sofort eine gewisse Würzigkeit und der erste Schluck kann das sofort bestätigen. Jupp, das ist ein Pilsbier. Das schmeckt man sofort. Sehr würzig zu Beginn, ohne jedoch das subtil süßliche Malz zu vernachlässigen. Man kann sogar für einen kurzen Moment von süß reden, dieses Übertriebene schwindet aber schnell und lässt dann zur Mitte hin die volle Bandbreite an Hopfenaromen durchschimmern. Zwar schmeckt es etwas zu allgemein, zu bekannt, trotzdem kann man es gut trinken. Die Qualität macht einen guten Eindruck, dennoch trübt das Lieblose den Gesamteindruck. Zum Ende hin überwiegt der bittere Geschmack, der durch leicht süffige Nuancen nicht ins Medikamentöse abfällt. So bleibt unterm Strich zu sagen: Der Berliner Bär trägt die drei Bierchen über seinem Kopf, trinken wird er wahrscheinlich ein anderes Pils. Nein, so schlecht ist es nicht, nur eben nichts Besonderes. Dieses Mal bekommt es ebenfalls 6 von 10 Punkten.

Bewertung 29.11.2015:
Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin... Und Bier zu trinken. Aber wahrscheinlich würde ich nicht zum "Berliner Pilsner" greifen. Zumindest wäre es nicht meine erste Wahl, denn es gibt dort Biere, die mehr als sechs Punkte bekommen haben. Aber vielleicht sollte ich nicht zu schnell urteilen, denn es könnte ja sein, dass dieses Untergärige aus der Hauptstadt mittlerweile besser abschneidet. Goldgelb ist es, der Schaum steht gut, der würzige Geruch kommt schnell in die Nase, der erste Schluck bestätigt den herben Geschmack. Ziemlich würzig ist das Bier mit dem Bären, die Bittere wird im weiteren Verlauf dominanter. Gerade im hinteren Bereich wird es schnell relativ trocken und bitter. Die Süße des Malzes ist zugegen, hält sich aber weitestgehend zurück. Was bleibt? Ein durchschnittlich interessanter Geschmack. Nichts Halbes und nichts Ganzes. Qualitativ einwandfrei, nur geschmacklich eher langweilig. Alles in allem passen die 6 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2019-09-22

Hab das Dosenbier 2017 und 2018 in Berlin beim DFB-Pokalfinale inhaliert. Es sehr süffig. Es hat würzig getreidig gerochen und im Geschmack war es würzig, leicht süßlich mit langem Abgang. Ich konnte gar nicht genug bekommen. Von mir gibt’s 7 Kronkorken.


Henrik
2018-05-11

Bin kein Berliner und eher ein Fan von fränkischen Bieren. Aber das Berliner Pilsner ist mein absolutes Lieblingspils, sehr ausgewogen im Geschmack, frisch und süffig für ein Pils, mit schöner Hopfennote. Trinke das sehr gern wenn mal etwas herber sein soll. 10 Punkte


Ralf Lenz
2015-07-28

Also als Berliner meide ich dieses Bier.Es hat für mich lang anhaltende Kohlensäure und Aufstossen ist vorprogrammiert.Der Geschmack ist undefenierbar und alle Lokale mit diesem Bier werden auch in meinem Freundes und Bekanntenkreis gemieden.Ein kaltes geht im Sommer mehr aber nicht!Ähnliches gilt für Schultheiss.Das Bier trinken viel junge Leute in Berlin!Erwachsene ab 35 sagen zu 90 Prozent das muss man nicht trinken.


Greyjoy
2015-07-23

Bin zwar aus Bayern aber das ist das beste Pils was ich (neben Pilsner Urquell) je getrunken habe. Das lässt sich auf zwei Dinge subsummieren: Die hopfige Würze und die enorme Spritzigkeit und Frische. Letzters habe ich so bei noch keinem Pils erlebt. Auf den Geschmack gekommen bin als es das mal aus dem Brauereifass gezapft gab, das war eine Offenbarung vor dem Herrn! Aber auch kühl aus der Flasche ein Traum. Massenbier? Wie bitte? Nur weil es pilsmäßig alles richtig macht? 10/10 apropos Berliner Biere: 6/10 hätte eher das Bürgerbräu verdient und 5/10 Schultheiss und Kindl ;)


Jürgen
2013-02-25

Ich weiß nicht, was die Brauer in den letzten drei Jahren an der Rezeptur geändert haben. Trinkt man es kalt aus der 0,33l Flasche, sind die ersten zwei drei Schlucke frisch, süffig und schmecken leicht würzig, etwas nach Hopfen, mit einer angenehmen Restsüße. Lässt man das Bier aber drei, vier Minuten stehen und wird das Bier nur einen Tick wärmer, schmeckt es ganz plötzlich schal. Ich versuche mich im Abstand von 6 Monaten immer wieder mal daran, ich bekomme die Flasche aber nie ausgetrunken.

Fazit: Ein Bier, das man nur besoffen und kalt trinken kann. Ansonsten sollte man die Finger von lassen. (Je doller die Werbung, desto schlechter das Produkt.)


Flash
2011-12-15

Ein klassisches Massenbier, das mittlerweile in weiten Teilen Deutschlands erhältlich ist, so in NRW und Niedersachsen über die Trinkgutmärkte. Austauschbar und damit verzichtbar. Da greife ich lieber auf wirkliche regionale Pilsspezialitäten zurück.


Helmut
2008-02-15

Ja, das Berliner Pilsener ist der Hauptstadt würdig. Das Berliner Pilsner ist ein sehr frisches und würziges Bier. Das Bier schmeckt eher hopfig und ist deshalb nicht so süffig. Dennoch schmeckt es wirklich ausgewogen und nicht kantig. 7 von 10 Punkten


John aus den Niederlanden
2006-12-08

Der gesmack dieses Bieres erinnert mich irgendwie an hasseroder Pilsener, auch dieses Bier ist mir 7 punkte wehrt!  


Roger
2005-09-17

Vielleicht das Durchschnittsbier schlechthin aus der Hauptstadt, eindeutig als Pilsbier erkennbar, durchaus auch würzig frisch, jedoch ohne wirklichen Esprit. Es ist allerdings um Längen besser als das Schultheiß Pendant, welches einfach nur wässrig schmeckt und leider voll enttäuscht. Da bietet dieses Bier eindeutig mehr, ohne wirklich zu glänzen. Fazit : solide Hausmannskost ohne Glanz und Gloria, andererseits aber auch ohne Entäuschungspotential. 6,5 von 10 Punkten.  


Benjamin
2005-01-24

Berliner Pilsner ist für meinen Geschmack eines der besten Pilsbiere, die das Land des Bierbrauens, Deutschland, zu bieten hat. Das einzige, was bei diesem Bier negativ auffällt, ist dass es relativ bald schal wird. Also schnell trinken, denn bevor man sich vielleicht entschließt die letzten Schlucken in der Flasche zu lassen, sollte man sich erst einmal bewusst werden, was man vor diesen letzten Schlucken getrunken hat. Das ist nämlich nicht zu verachten, denn davor bietet Berliner Pilsner einen feinherbigen, süffigen und sehr spritzigen Geschmack. Probiert dieses Bier, dann werdet ihr sehen, wie sich der Berliner Bär in Euch entfaltet. Mfg Ben  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Berliner Bürgerbräu Pils

Berliner Bürgerbräu Rotkelchen

Berliner Kindl Bärenpils


Berliner Kindl Bock Dunkel

Berliner Kindl Bock Hell

Berliner Kindl Export


Berliner Kindl Jubiläums Pilsener

Berliner Kindl Jubiläums Pilsener

Berliner Kindl Pils


Märkischer Landmann

Potsdamer Rex Pils

Schultheiss Berliner Mix Weisse Himbeere


Schultheiss Berliner Mix Weisse Waldmeister

Schultheiss Diät Schankbier

Schultheiss Lager Schwarz


Schultheiss Pilsener

Berliner Kindl Weisse Waldmeister

Berliner Kindl Weisse


Schultheiss Pilsener

Märkischer Landmann

Berliner Bürgerbräu Pils


Potsdamer Rex Pils

Berliner Kindl Jubiläums Pilsener

Berliner Bürgerbräu Rotkelchen


Berliner Kindl Bock Hell

Berliner Kindl Weisse Waldmeister

Potsdamer Rex Pils


Berliner Kindl Bock Dunkel

Berliner Kindl Weisse Holunderblüte

Berliner Kindl Zwickel Naturtrüb


Berliner Kindl Pils

Schöffenbier

Berliner Schwarzbier


Schultheiss Pilsener

Berliner Kindl Weisse

Berliner Kindl Jubiläums Pilsener






Impressum