webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Bauhöfer Keller No 5

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Familienbrauerei Bauhöfer GmbH & Co. KG / Renchen-Ulm


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

20.05.2022


Testobjekt:

0,33l-Drehverschluss-Flasche


Biersorte:

Zwickel


Alkoholgehalt:

5,40%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

sehr stumpfes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht getreidig


Geschmack:

sehr spritzig, malzig, leicht süßlich, etwas Getreide, süffig, etwas Karamell, langer Abgang


Sonstiges:

2010er-Testbier: Das Bier hatte 5,3vol.% Alkohol!


Fazit:

Bewertung 24.10.2010: Zwickelbiere sind für mich immer etwas Besonderes. Aber scheinbar nicht nur für mich, denn mittlerweile bieten immer mehr Brauereien diese unfiltrierten Pilsbiere an. Schmecken sie doch einfach nach mehr, sind gesünder und bieten mehr Volumen. Außerdem unterscheiden sie sich von den industriell hergestellten Bieren, die ja doch immer mehr an Gesicht verlieren. Vor mir steht aus Renchen im Ortenau-Kreis das "Ulmer Keller No 5" vor mir. Es hat einen Alkoholgehalt von 5,3% und macht eingeschenkt einiges her. Durch diese leichte Trübung sieht es viel natürlicher aus. Und genau das ist der Plan. Die Schaumkrone ist üppig, der Geruch etwas zurückhaltend. Der erste Schluck dieses Kellerbieres gefällt mir aber sehr gut. Relativ süffig, mit einer feinen, süßlichen Note und einer gewissen Kernigkeit. Die Hefe sorgt für den geschmeidigen Charakter, und schön macht sie auch noch... :-) Wirklich lecker, dieses Bierchen aus dem Schwarzwald. Der lange Abgang und die wohldosierte Würzigkeit lassen ein leckeres Bier entstehen. Gerade das vordere Drittel gefällt mir. Alles in allem ein tolles Bier. 10 von 10 Punkten.

Bewertung 20.05.2022:
Ein neues Etikett, ein neuer Name und eine neue Rezeptur werden beim "Bauhöfer Keller No 5" geboten. Beim letzten Mal hat das Zwickel komplett abgeräumt und auch beim European Beer Star hat es die Goldmedaille erhalten. Jetzt nach zwölf Jahren kann ich das 5,4%ige Bier endlich erneut probieren. Im Glas sieht es sehr ansprechend aus: Hefetrüb ist es, der Schaum steht gut darüber und der Geruch bietet eine leichte Getreidenote. Und genau diese ist auch im ersten Drittel zu schmecken. Eine immense Menge Kohlensäure sorgt für einen spritzigen Beginn, es schmeckt leicht kernig und schön malzig. Viel Körper wird geboten, eine leichte Süße ist mit von der Partie, auch lugt ein bisschen Karamell durch. Die würzigen Aromen sind durchschnittlich ausgeprägt, der Hopfen macht hier einen guten Job. Schön ist, dass das Bier wirklich richtig schön süffig ist. Der lange Abgang rundet dieses sehr leckere Bier ab. Nicht mehr ganz oben, aber sehr lecker ist es immer noch. 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2022-05-22

Das Bauhöfer Keller No. 5 kommt in einem kleinen, braunen 0,33l Fläschchen daher mit bräunlichen Etikett und einem Drehverschlussdeckel.im Glas zeigt es sich goldgelb mit mächtiger Schaumkrone und viel sprudelnder Kohlensäure. Es riecht leicht leicht würzig. Der Antrunk schmeckt mild, würzig. Der Mittelteil präsentiert sich dezent malzig und süßlich. Im Abgang übernimmt der Hopfen den Ton und hinterlässt eine feine Bitterkeit. Joah kann man trinken, bleibt aber nicht lange in Erinnerung. 6 Kronkorken


Hilmar
2015-05-05

Für mich das beste Bier dieser Brauerei. Alles richtig dosiert mit einem spürbaren Abgang. So mag ich das.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Ulmer Export

Ulmer Pilsener

Ulmer Hefeweizen Hell


Ulmer Vollmond Bier

Ulmer Hefeweizen Dunkel

Ulmer Kristallweizen


Bauhöfer's Schwarzwaldmarie

Bauhöfer Maibock / Ulmer Der Ulmer Maibock

Bauhöfer Maibock / Ulmer Der Ulmer Maibock






Impressum