webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Baltika Russland 4 Original / Dark Lager

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Pivzavod Baltika (Carlsberg) / Sankt Petersburg


Herkunft:

Russland


Getestet am:

08.08.2021


Testobjekt:

0,47l-Flasche


Biersorte:

Dunkelbier


Alkoholgehalt:

5,60%vol.


Zutaten:

Wasser, helles Gerstenmalz, Karamellmalz, Roggenmalz, Hopfenextrakt


Farbe:

stumpfes dunkelrot


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

süß, fruchtig


Geschmack:

süß, fruchtig, mild, weich, würzig, langer Abgang


Sonstiges:

2014er-Test: Vielen Dank an Bubbel!


Fazit:

Bewertung 23.08.2005: Das freut mich jetzt aber. Endlich habe ich auch die Nummer 4 der Baltika-Biere gefunden und nun angetestet. Die letzten Biere aus St. Petersburg habe ich noch in Finnland kaufen müssen, aber seit dem es in Hamburg nun eine Deutschlandvertretung dieser Brauerei gibt und dementsprechend die Biere auch verstärkt auf dem deutschen Markt promotet werden, habe ich es nun in Leverkusen diese Nummer 4 kaufen können. Super. Wieder ein fehlendes Puzzleteil weniger. OK, ran ans Werk. Es handelt sich hier um das dunkle Lager mit einer anständigen Alkoholmenge von fast 6 % vol. Schöne Farbe und ein noch interessanterer Schaum. Sehr fest. Der erste Schluck lässt schon erahnen, was einen nun die nächsten Minuten erwartet. Ein schwerer, stark malziger Geschmack macht sich auf der Zunge breit. Süffig, fast schon süß ist dieses Lagerbier. Und weich. Ja, die Russen können auch Bier brauen. Man nimmt einen anständigen Zug zu sich und hat den Mund voller Tiefgründigkeit. Das schafft auch nicht jedes Bier, zumal nicht eines aus dem Ausland. Intensiv und mit einer guten, aber nicht unbedingt aufdringlichen Hopfennote. Es wird fast komplett vom Karamellmalz verdrängt. Der Abgang ist sehr lange und braucht einige Energie, um dieses pelzige (positiv gemeint) Aroma aus der Kehle zu bekommen. Schönes Bier aus der alten Zarenstadt. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 25.11.2014:
Priwjät! Hallo! Zum zweiten Mal darf ich das russische Bier "Baltika 4 Original" antesten. Super, oder? Zumal sich so einiges geändert hat. Erst einmal sieht das Etikett anders aus, die Flasche sieht durch das Relief weitaus edler aus. Bedauerlicherweise wird nun Hopfenextrakt verwendet, das war vor neun Jahren noch "echter" Hopfen. Ja, man merkt, Carlsberg ist nun Eigentümer und irgendwo muss man ja sparen. Wenn man denn muss. Wo wir schon beim Stichwort sind: Ich muss dann wohl mal das Fläschchen öffnen. Und Einschenken. Und staunen. Ein sattes Rot unter einer cremigen und festen Schaumkrone ist zu sehen. Der Geruch ist schon ordentlich malzig, der Antrunk ist ebenfalls sehr satt malzig. Zudem kommt eine minimale Säure durch, die mir so nicht gefällt. Nach kurzer Zeit ist diese aber nicht mehr präsent. Vielmehr kommt die Süße durch, die ordentlich mit Karamell gesättigt ist und ziemlich üppig erscheint. Es ist ja auch genug Alkohol enthalten. Und dieser ist nun mal Geschmacksträger. Im weiteren Verlauf schimmert dann auch der Hopfen durch, der zuerst leicht würzig, dann mit der Zeit, zur Mitte hin, dominanter wird und zum Ende hin auch minimal bittere Züge vorweisen kann. Dennoch ist die Süße ständig mit an Bord. Ja, die Russen können Bier brauen. Das "Baltika 4 Original" bekommt heute ebenfalls wieder 8 von 10 Punkten.

Bewertung 08.08.2021:
Nahezu unverändert steht das russische "Baltika 4 Original" vor mir. Der Alkoholgehalt, das Etikett und die Zutatenliste sind unverändert, einzig der Inhalt wurde angepasst. Es sieht aus wie eine 0,5l-Flasche, fasst aber nur 0,47l. Dafür trägt es ein sattes Relief! Optisch tipptopp. Zumindest äußerlich. Im Glas sieht es auch gut aus: Dunkelrot, leicht stumpf und der Schaum ist auch okay. Der Geruch bietet eine feine Süße und leichte Traubenaromen. Diese werden im Antrunk bestätigt. Zumindest werden sie angedeutet. Viel deutlicher ist das Karamellmalz und die ordentliche Süße. Diese wirkt aber nicht mastig oder klebrig, sondern leicht brotig und sehr süffig. Es sorgt aber für eine ordentliche Süße, im weiteren Verlauf auch leichte Getreidigkeit. Subtil wird Vanille angedeutet, auch Rosinen kann ich wahrnehmen. Die Kohlensäure macht dabei einen anständigen Job und lässt das Bier schön rund erscheinen. Überhaupt ist es weich und süffig. Vom Röstmalz bekommt man erst später etwas mit, ansonsten ist es mild und weich. Alles in allem ein gutes Dunkelbier. Es bietet weniger die typischen Aromen, sondern wirkt eine Spur fruchtiger und auch alkoholischer, ohne diesen direkt zu schmecken. 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2019-10-07

Das Baltika Nummer 4 ist ein Dunkelbier mit 5,6%. In einer braunen, man höre und staune, 0,47l Relief-Flasche mit rötlichen/braunen Etikett und blau-weißen Baltika-Schriftzug. Im Glas rötlich bis dunkelbraun mit cremefarbenen Schaum, der nicht lange hält. Es riecht malzig süß. Der erste Schluck ist malzig , aber nicht süß. Erst im 2ten Schluck kommt eine dezente Süße durch. Da Malzaroma ist dominant und im Abgang kommt noch die Hopfenbitterkeit. Alles in allem ein trinkbares gutes Bier. 7 Kronkorken.


Johnny
2014-09-21

Ein schönes dunkles kirschrot! Das Röstmalz tut gut und der Alkohol ist gut gestimmt. Nicht zu süß...das war lecker!


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Baltika Russland 5 Golden

Baltika Russland 2 Lager/Pale/Svetloye

Baltika Russland 3 Classic / Классическое


Baltika Russland 5 Golden

Baltika Russland 6 Porter

Baltika Russland 7 Export


Baltika Russland 8 Wheat Beer / Hefeweizen

Baltika Russland 9 Extra

Medovoye Legkoye


Baltika Russland 5 Golden

Baltika Russland 3 Classic / Классическое

Baltika Russland 7 Export


Baltika Russland 2 Lager/Pale/Svetloye

Baltika Razlivnoe Premium / Разливное Premium

Baltika Russland 9 Extra


Baltika Russland 6 Porter

Baltika Russland 8 Wheat Beer / Hefeweizen

Baltika Russland 7 Export


Baltika Russland 5 Golden

Baltika Russland Cooler

Baltika Russland 9 Extra


Barhatnoye

Baltika Russland Dark Brown Ale





Impressum