webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Bakalář Světlý Ležák

Bewertung: 10 / 10 Punkten

Brauerei:

Pivovar Rakovnik / Rakovnik


Herkunft:

Tschechien


Getestet am:

07.01.2009


Testobjekt:


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

sattes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht hopfig


Geschmack:

malzig, hopfig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Ein Pilsener aus Tschechien steht heute Abend vor mir. Es stammt aus Rakovnik, einer Kleinstadt, 40 Kilometer westlich von Prag gelegen. Es werden dort mehrere Sorten Bier gebraut, das "Světlý Ležák" teste ich nun. Es hat einen Alkoholgehalt von 5,0%vol. und ist optisch durchaus ansprechend: es gibt eine feinporige, feste Schaumkrone, dazu ein fein hopfiger Geruch. Der Antrunk ist ein Gedicht. es hat einen super süffigen Antrunk, der Hopfen kommt nach zwei Sekunden durch und lässt dieses Bier an ein frisch gezapftes Pilsner Urquell erinnern. Ja, so schmecken tschechische Biere. Das unglaublich weiche Wasser ist gelungen, die Zutaten spielen gut zusammen. Nun gut, die Brauerei existiert seit 1453, da kann man schon von einiger Erfahrung sprechen. Aber dieser süffige Antrunk, der harmonische Übergang zur leicht bitteren Note und der immer trockener werdende Mittelteil können voll und ganz überzeugen. Alles in allem ein tolles Pilsener.


Bewertung:

Bewertung: 10 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Peter aus HH
2010-11-04

Im Geiste sehe ich würdige Herren in spätgotischer Tracht einen Sud ansetzen und dann unaufhörig mit kundigem Blick prüfen, ob auch ja das Bräu gelingt - aber zu der Zeit haben ja auch schon die Frauen fleißig gebraut!
Gott sei Dank habe ich dieses pilsige Bier vor dem 555er getrunken, sodass der Geschmack noch jungfräulich war: phänomenal, was eine kleine tschechische Brauerei zu brauen im Stunde ist. Das Bierchen schmeckt in der Tat etwas anders als das Urquell, welches in der letzten Woche in Prag reichlich getrunken habe, aber nicht schlechter, aber hinreißend gut. Kann man dieses Wasser nicht irgendwie anzapfen und heimlich nach Deutschland pumpen! Wird wohl nicht gehen, aber ich danke dem Tschechischen Freund für diese schöne Wegzehrung!

Peter aus HH


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Bakalář Jubilejní Speciál

Bakalář Tmavý Ležák

Bakalár Tmavá Desítka


Prazacka

Bakalár Svetlý Lezák Za Studena Chmelený

Cernovar Cerné


Bakalár Svetlý Lezák Za Studena Chmelený





Impressum