webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Autenrieder Weizen-Bock

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Schloßbrauerei Autenried GmbH / Ichenhausen-Autenried


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

01.07.2020


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Weizenbock


Alkoholgehalt:

7,20%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

fruchtig


Geschmack:

fruchtig, süßlich, mild, malzig, süffig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 28.12.2014: Ich muss es ja zugeben, ich finde Weizenböcke ziemlich lecker. Eben weil sie besonders sind. So freue ich mich nun auf das eingeschenkte "Autenrieder Weizen-Bock". Dieses Bier hat locker-flockige 7,2%vol. Alkohol und macht optisch alles richtig: ein dunkles Bernstein ist zu sehen, darüber eine feste, cremige Schaumkrone und das alles bei einer blickdichten Hefetrübung. Ich rieche etwas Alkohol, was mir nicht so gefällt. Der erste Schluck ist schön prickelnd, die Kohlensäure sorgt wirklich für ordentlich Stimmung im Glas. Eine leichte Karamellnote schimmert durch, dazu ordentlich viel Malz. Der Hopfen sorgt für würzige Momente, wobei er ein wenig im vorderen Drittel störend wirkt. Das alles bei einer anfänglichen Säure, die im weiteren Verlauf aber nachlässt. Ein leckeres Bier mit einem hohen Alkoholgehalt. Nicht überwältigend, aber insgesamt ziemlich gut. Dieser Weizen-Bock ist gut. Punkt. Aus. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 01.07.2020:
Ja, endlich mal wieder ein Bier aus meiner Lieblings-Biersparte. Das "Autenrieder Weizen-Bock" hat satte 7,2%vol. und sieht im Glas eingeschenkt richtig klasse aus. Auch der Geruch des sehr trüben Bieres gefällt mir. Es kommen fruchtigen Aromen von Pfirsich durch. Auch die ersten Sekunden sind geprägt von dieser Frucht. Durch die Flaschengärung hat das Obergärige relativ viel Kohlensäure, die Menge Alkohol bekomme ich nicht zu schmecken. Banane kommt hinzu, etwas Nelke auch. Dabei bleibt es aber grundsätzlich süßlich und mild, richtig süffig kann man es nennen. Das liegt auch daran, dass der Hopfen zurückhaltend dosiert ist. Ein sehr guter Weizenbock, der den Fokus auf die Süße legt. Vielleicht auch schon eine Spur zu viel. Unterm Strich kann ich aber sagen: Sehr lecker! Und so gibt es auch dieses Mal wieder sehr gute acht Punkte! 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2021-03-20

So jetzt mal wieder ein Weizen-Bock. Diesmal aus der Schlossbrauerei Autenried. Gebinde ist eine braune 0,5l Flasche mit edlem Etikett in Gold/braunrot und Landschafts/Dorfbild. Im Glas ist es trüb bernsteinfarben mit mittelprächtiger Schaumkrone. Es riecht fruchtig nach Banane und Hefemalz. Der Antrunk ist malzig mild. Süßlich im Mittelteil nach Banane und etwas Nelke. Im Abgang weizenmalzig und hefig. Die 7,2% sind gut integriert und nicht zu schmecken, aber ab den 2.Schluck wärmt e so den Bauch. Schön süffig und mild. 8 Kronkorken.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Autenrieder Schwarzer Baron

Autenrieder Urtyp Hell

Autenrieder Weizen


Autenrieder Leonhardi-Bock

Autenrieder Festbier

Autenrieder Zwickel


Autenrieder Dunkles Weizen

Autenrieder Urtyp Dunkel

Autenrieder Pilsner


Autenrieder Urtyp Dunkel





Impressum