webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Autenrieder Schwarzer Baron

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Schloßbrauerei Autenried GmbH / Ichenhausen-Autenried


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

08.05.2023


Testobjekt:

0,33l-Steinie-Flasche


Biersorte:

Doppelbock


Alkoholgehalt:

7,70%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

dunkelrot, fast schwarz


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

sehr malzig, nach Dörrobst


Geschmack:

sehr malzig, süßlich, fruchtig, nach Pflaumen und Dörrobst, sehr mild, weich, harmonisch, viel Karamell, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 24.12.2014: Heute ist Heiligabend, das Fest der Liebe und des traditionellen Weihnachts-Biertests. Heute steht, passend zum Anlass, ein dunkler Doppelbock vor mir. Das "Autenrieder Schwarzer Baron" wird in einer kleinen Steinie-Flasche abgefüllt und hat einen Alkoholgehalt von 7,7%vol. So, ich freue mich richtig, den ganzen Tag stand ich in der Küche und nun endlich einmal Ruhe :-) Die vor dem Sturm quasi. Das Bier sieht richtig schön dunkelrot aus, so wie das Fell von Rudolph, dem Rentiert. Der Schaum ist weiß wie Schnee und der Geruch lässt den imaginären Kamin erscheinen. Der Antrunk ist richtig satt, sehr viel Malz ist zu schmecken, tief und innig läuft das Bier die Kehle herunter. Samtig, malzig und wärmend. Ja, das Bier würde auch dem Schneemann auf seiner Reise gut tun. Die feine Bittere im Hintergrund passt sehr gut zu dem süßen Grundton. Ein sehr gefälliger und intensiver Doppelbock. Es fehlen ein wenig die eigenen, besonderen Aromen, der "Schwarze Baron" ist aber trotzdem ein leckeres Bier aus Ichenhausen. Satt malzig, süß, mit einem langen Abgang versehen. Das ergibt acht Punkte. So, und nun wünsche ich allen schöne Weihnachten.... Ho Ho Ho... 8 von 10 Punkten.

Bewertung 08.05.2023:
Unverändert steht das "Autenrieder Schwarzer Baron" vor mir. Weder das Etikett, noch die anderen Daten und Zutaten haben sich geändert im Vergleich zum Testbier von 2014. Da hoffe ich doch, dass auch der Inhalt genauso lecker wie damals schmeckt. Optisch kommt es dem Namen des Bieres sehr nahe, das Dunkelrot geht in Richtung Schwarz. Der Geruch ist sehr malzig und ich kann direkt Dörrobst riechen. Geschmacklich ist es ein sehr milder und fruchtiger Doppelbock. Schön spritzig ist der Antrunk, eine deutliche Süße ist zu schmecken, aber auch Pflaumen, Rosinen und Dörrobst ist zu schmecken. Deutliche Karamellmalzaromen bestimmen die Mitte, später kommt Röstmalz hinzu. Subtil ist Lakritz zu schmecken, im letzten Drittel wird der Hopfen etwas deutlicher, das Bier ist und bleibt aber ziemlich mild und der Alkohol ist wunderbar eingearbeitet. Ich finde den Antrunk schon etwas arg süß, es geht leicht ins Mastige. Aber das passt schon so, der Rest ist sehr lecker. Alles in allem bleibe ich bei der Gesamtnote Gut! 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Autenrieder Urtyp Hell

Autenrieder Weizen

Autenrieder Leonhardi-Bock


Autenrieder Festbier

Autenrieder Zwickel

Autenrieder Weizen-Bock


Autenrieder Dunkles Weizen

Autenrieder Urtyp Dunkel

Autenrieder Pilsner


Autenrieder Urtyp Dunkel

Autenrieder Pilsner

Schlossbräu Autenried Bernstein Weisse


Schlossbräu Autenried Original

Autenrieder Ernte Weizen

Autenrieder Zwickel






Impressum