webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Au Brasseur Strasbourg Blanche de L'ill

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Au Brasseur Strasbourg / Strasbourg


Herkunft:

Frankreich


Getestet am:

31.10.2017


Testobjekt:

0,25l vom Fass


Biersorte:

Belgisches Witbier


Alkoholgehalt:

4,60%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

leicht nach Weizenmalz, säuerlich


Geschmack:

leicht spritzig, säuerlich, würzig, bitter, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 11.09.2010: Weißbiere gibt es auf der ganzen Welt, natürlich auch hier im Elsass. Das "Weiße der Insel" steht nun vor mir, benannt nach der Straßburger Altstadt, die auf einer Insel liegt. Serviert wird es im 0,33l-Glas, frisch vom Fass. Die Farbe ist leuchtend goldgelb und hefetrüb. Der erste Schluck ist erfrischend, dabei wabert eine ausgeprägte Hopfenbittere mit. Ziemlich ungewöhnlich für den deutschen Gaumen. Im ersten Drittel gastieren zudem Zitrusnoten, man schmeckt Grapefruit, das ganze als zitronig-spritziges Ensemble. Zur Mitte hin wird es trockener, aber auch hopfiger und leicht bitter. Eben ein etwas anderer Weißbiergeschmack. Hier gibt es keine Banane und keinen Hefegeschmack wie bei den deutschen Bieren. Nein, hier wird ein bitterer Hopfen geliefert, der diesem leckeren Weizen gut zu Gesicht steht und eben nicht vergleichbar ist mit den Weißbieren, die man 15km weiter entfernt im Schwarzwald zu kaufen bekommt. Lecker ist das "De L'ill", ein langer Abgang, die ausgeprägte Trockenheit und die hopfigen Noten können überzeugen. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 31.10.2017:
Wir sind in Strasbourg und haben nun eine 45-minütige Bootsfahrt rund um die Altstadt hinter uns. Nun wird ein weiteres Bier getestet und zwar das "Au Brasseur Strasbourg Blanche de L'ill", welches im Stil eines belgischen Witbieres gebraut wurde. Das Aussehen im Glas ist gut, der Geruch verrät den Bierstil. Es kommen fruchtige, krautige Aromen durch. Der Antrunk ist erfrischend, eine deutliche Säure ist zu schmecken, auch eine leichte Fruchtigkeit ist mit an Bord. Etwas Nelke ist vorhanden und viel Kraut, die Wacholdernote ist deutlich. Ein richtig typisches Witbier, welches ab der Mitte würzig wird. Der Abgang ist leicht bitter. Alles in allem wird ein gutes Witbier mit einer dominanten Bitteren geboten. Das ergibt 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Au Brasseur Strasbourg Blonde des Bateliers

Au Brasseur Strasbourg Ambrée Saint Guillaume

Au Brasseur Strasbourg Brune du Quai


Au Brasseur Strasbourg Blonde des Bateliers

Au Brasseur Strasbourg Ambrée Saint Guillaume

Au Brasseur Strasbourg Brune du Quai






Impressum