webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Anchor USA Porter

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Anchor Brewing (Sapporo Holdings Limited) / San Francisco


Herkunft:

USA


Getestet am:

06.01.2021


Testobjekt:

0,355l-Einweg-Flasche


Biersorte:

Porter


Alkoholgehalt:

5,60%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

fast schwarz


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

sehr malzig, minimale Säure, süßlich, viele Röstaromen, würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 17.02.2004: Der 700. Biertest !!! Unglaublich... Eben noch den 600. hinter sich gebracht und nun dass..... Ein Bier aus den USA erwartet mich hier heute Abend. Und zwar eines von der Westküste, genauer aus San Francisco. Ein tiefschwarzes, schweres Porter stellt sich vor. Das "Anchor Porter". Wenn man die "normalen" USA-Biere wie Bud oder Michelob kennt, dann hat man eigentlich genug von dieses Bieren, aber dieses hier ist komplett anders. Das Aussehen alleine schon: Tiefschwarz, mit einer kräftigen Portion cremigen Schaums, welches ohne Probleme auch als Guinness durchgehen würde. Dazu ein rauchiger Geruch. Wenn man dann aber den ersten Schluck im Munde hat, dann erlebt man sein blaues, oder besser gesagt, schwarzen Wunder. Schwer, geschmacksintensiv, zum Ende hin immer rauchiger, malziger und dann ganz zum Schluss kommt das süße Finale. Aber davor steht harte Geschmacksnerven-Arbeit an. Nämlich durch einen fast schon Bitterkakao-herben Mittelteil, der Mund scheint für einen Moment fast vollständig gefüllt zu sein. Nein, dieses Bier kann doch nicht aus Amerika kommen. Doch, tut es und dass kommt richtig gut an. Kein Bier für jeden, aber als Kenner wird man es schätzen können. Klasse Gebräu!!! 10 von 10 Punkten.

Bewertung 19.01.2014:
Fast genau vor zehn Jahren stand diese kleine 0,355l-Flasche schon einmal vor mir. Am Rezept hat sich scheinbar nichts getan, das Etikett sieht immer noch so gediegen aus. Seit 1972 wird das "Anchor Porter" im US-Amerikanischen San Francisco gebraut und nun steht es zum zweiten Mal eingeschenkt vor mir. Schwarz ist es, der Schaum ist bräunlich, üppig und sehr cremig. Das sieht doch mal toll aus. Der Geruch kann direkt eine feine Kakaonote vorweisen. Der Antrunk kann einen schweren, süßlichen Geschmack vorweisen. Lecker und sehr intensiv. Die feine Bittere des Hopfens kommt schnell durch, es schmeckt kurz richtig trocken, dann kommt eine ordentliche Kaffeenote durch. Trotzdem finde ich es etwas unrund. Die Ausgeglichenheit fehlt mir. Zudem hat es einen leicht künstlich schmeckenden Beginn. Etwas blumig wirkt es da, im weiteren Verlauf mischen sich zum Kaffee auch noch subtile Apfelaromen. Das passt alles nicht zusammen. So muss ich dieses Porter fast schon abstrafen. Alles in allem heute nur 6 von 10 Punkten.

Bewertung 06.01.2021:
Unverändert erscheint das amerikanische "Anchor USA Porter" vor mir. Zumindest was die Flasche und das Etikett angeht. Seit fast 50 Jahren wird dieses Porter-Bier in der Dampfbierbrauerei in San Francisco gebraut. Und eben heute Abend hier verköstigt. Optisch ist es sehr ansehnlich: Fast schwarz, der Schaum steht gut und feinporig darüber und eine leichte Würzigkeit ist zu riechen. Das Antrunk ist dann deutlich turbulenter. Eine deutliche Röstmalznote ist zu schmecken, satt und voller Schokoladenaromen ist sie. Leicht süßlich ist das Bier, Vanillearomen schimmern durch. Aber auch ein Hauch Lakritz ist vorhanden. Zur Mitte hin wird es noch eine Spur würziger, leicht bitter ist das Bier nun. Leckere Kakaoaromen gesellen sich dazu, Und auch eine Spur Rum kommt durch. Es erinnert dezent an eine Holzfasslagerung. Das "Anchor USA Porter" wird wirklich mit jedem Schluck besser. Und deshalb bekommt es heute fast perfekte neun Punkte. Ein tolles Porterbier! 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Johnny Porter ( Johnny )
2016-03-13

Viel Schaum hat es und macht so optisch nen guten Eindruck! Antrunk ist sehr eigen und nach Karamell wie auch Vanille. Es ist dezent süß, aromatisch und würzig wie auch süffig. Im letzten Drittel taucht noch Marzipan auf, ein Hauch...


Marc Braun
2014-05-21

Amerikanisches Bier? Ne danke! Da kann ich ja gleich Penner-Pisse trinken!


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Anchor USA Liberty Ale

Anchor USA Steam Beer

Anchor USA IPA


Anchor USA Old Foghorn

Anchor USA Go West! IPA

Anchor USA Fog Breaker IPA


Anchor USA Christmas Ale 2020

Anchor USA California Lager

Anchor USA Steam Beer


Anchor USA Tropical Hazy IPA





Impressum