webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Amstel Niederlande 1870

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Heineken Nederland / Zoeterwoude


Herkunft:

Holland


Getestet am:

05.09.2012


Testobjekt:

0,3l-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht fruchtig


Geschmack:

hopfig, leicht fruchtig, langer Abgang


Sonstiges:

Hergestellt für Amstel Brouwerij / Amsterdam


Fazit:

Bewertung 09.03.2002: Das Bier ist lecker!!! Man könnte es glatt für ein 10 %iges halten! Ein Lob an die Wohnwagenbesitzer :-) 9 von 10 Punkten.

Bewertung 05.09.2012:
1870 wurde in Amsterdam die Amstel Brauerei gegründet. Und dann irgendwann von der Heineken Brauerei gekauft. Mittlerweile werden die Amstel-Biere nur noch dort in Zoeterwoude gebraut, und auf dem Etikett wird weiterhin die Amstelbrauerei angegeben. Auf jeden Fall ist das Gründungsjahr der Grund, warum das "Amstel 1870" so heißt, wie es heißt :-) Dabei handelt es sich um ein Pilsbier mit glatten 5%vol. und einem anständigen Äußeren: ein intensives Goldgelb und ein annehmbarer Schaum sind zu sehen. Erstaunlich fruchtig schmeckt es, der erste Schluck lässt eine ordentliche Apfelnote durchkommen. Und dazu gesellt sich von Anfang an eine zünftige Hopfennote, die fein bitter schmeckt und die ganze Zeit über Präsenz zeigt. Ein anständiges Pilsener mit einem schönen, aromatischen Körper, dem auch einige Zitrusaromen angehören. Man merkt schon, der Hopfen ist gut. Unterschwellig ist das Malz zugange, dennoch überwiegt die feine Säure. Ein wirklich leckeres Bierchen aus Holland. Deshalb gibt es dieses Jahr wieder eine hohe Bewertung. 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Thorsten
2007-04-25

Am Wochenende hatte ich die Ehre das Amstel 1870 testen zu dürfen. In der kleinen 0,33 er Flasche stand es nun vor mir. Beim öffnen machte sich ein unaufdringlicher Hopfengeruch in meiner Nase breit. Im Glas schaute es mich bernsteinfarben an. Viel Kohlensäure hatte es, die Schaumkrone fiel allerdings schnell in sich zusammen. Geschmacklich war es ziemlich mild und unheimlich süffig. Ein richtig leckerer Gerstensaft. Bei meiner nächsten Fahrt in unser Nachbarland werde ich bestimmt einen Kasten Amstel 1870 mit nach Hause nehmen.


Ulrich
2006-02-07

Was ist an Amstel lecker? Das ist die übliche Plörre aus dem Kaaskopp-Land und eher ungenießbar. Das gehört in den Rinnstein. Don Ulici  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Amstel Niederlande Pilsener

Amstel Niederlande Gold

Amstel Niederlande Light/Lite


Heineken Oud Bruin

Heineken Pilsener

Murphy's Irish Red Niederlande


Wieckse Rosé

Wieckse Witte

Amstel Niederlande Pilsener


Amstel Niederlande Sterk

Wieckse Witte

Heineken Pilsener


Heineken Lager Beer Niederlande

Amstel Niederlande Light/Lite

Amstel Niederlande Blond 4.0


Amstel Niederlande Gold

Wieckse Rosé

Heineken Tarwebok


Sol Niederlande

Desperados Niederlande

Wieckse Witte


Murphy's Irish Red Niederlande

Tiger EU Lager Beer

Heineken Lager Beer Niederlande






Impressum