webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Altenmünster Maibock Hell

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Allgäuer Brauhaus AG / Marktoberdorf-Leuterschach


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

16.07.2017


Testobjekt:

0,5l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Doppelbock


Alkoholgehalt:

7,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

sehr viel


Geruch:

leicht fruchtig


Geschmack:

fruchtig, malzig, mild, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 01.05.2002: Ein leckeres Bock-Bier, dem man den Alkohol nicht unbedingt im ersten Moment anmerkt, aber dann :-) Ein bisschen weniger wässrig, aber trotzdem OK! 8 von 10 Punkten.

Bewertung: 26.04.2011:
Ja, so sahen die Bewertungen von neun Jahren aus: kurz und knapp. Heutzutage wird alles etwas ausführlicher beschrieben. So denn nun auch bei dem Testbier des Tages, dem "Altenmünster Maibock Hell". Es wird mittlerweile bei dem Allgäuer Brauhaus gebraut, die Sailer Bräu gibt es nicht mehr. Am Flaschen-, Etikettendesign und am Alkoholgehalt hat sich nichts verändert, immer noch sind es satte 7,5%vol., die den Biertrinker erfreuen wollen. Nun denn, auf geht es, in ein paar Tagen fängt der Mai an, dann muss man sich ja darauf vorbereiten. Es sieht im Glas ziemlich gut aus: ein sattes Goldgelb und eine anständige Schaumkrone. Diese fällt zwar etwas grobporiger aus, aber sie hält lange. Satt und gefällig ist auch der Antrunk. Diesen hohen Alkoholgehalt schmeckt man nicht direkt, das ist schon mal ein Vorteil, aber man merkt, dass hier ordentlich Action auf einen zukommt. Die ersten Sekunden sind sehr fruchtig und nahezu als weich zu bezeichnen. Etwas Birne und Apfel sind zu schmecken, dann jedoch kommt ziemlich schnell der Hopfen durch, der mit seiner harten und kantigen Note dazwischen funkt. Ein typischer Maibock: frisch, aber auch hart im Nachtrunk. Nach ein paar weiteren Schlücken wird es wieder harmonischer, die Süße siegt und verdrängt ein wenig die Bittere. Alles in allem ein leckerer Maibock, der im Vergleich zu 2002 nicht mehr wässrig daherkommt, sondern ganz im Gegenteil vorbildlich mit der Aromendichte punkten kann. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 16.07.2017:
Mein Gott, wie die Zeit vergeht... Es ist immer wieder schön, ein Bier der Marke Altenmünster in den Händen zu halten. Seit gefühlten Ewigkeiten wird es in diese opulenten Bügel-Flaschen abgefüllt und es macht immer wieder Spaß, sie mit einem lauten Plopp zu öffnen. So ist es denn auch heute. Das Goldgelb im Glas, welches sich unter der üppigen Schaumkrone befindet, ist schön satt ausgebildet und der Geruch bietet eine leichte Fruchtigkeit. Geschmacklich fällt die geringe Kohlensäure auf, die das Bier dadurch aber angenehm weich und bekömmlich erscheinen lässt. Ziemlich schnell merkt man aber, dass dieses Bier alles andere als ein Leichtgewicht ist. Sowohl was den Alkohol angeht (den man nicht schmeckt), als auch von den Aromen her. Leichte Apfel- und Birnenspuren kommen durch, auch sind subtile rote Früchte vorhanden. Die Süße ist ebenfalls gut ausgeprägt, und sie passt sehr gut zu diesem starken Bier. Ab der Mitte mischt sich dann der Hopfen mit seinen gut ausgebildeten würzigen Aromen unter, das passt ebenfalls sehr gut. Bitter ist es aber nicht. Als i-Tüpfelchen ist dann noch der lange Abgang zu sehen. Ein sehr guter Maibock. Süffig, stark, süßlich und angenehm würzig. Das alles passt gut. Deshalb bekommt es auch heute wieder 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Johnny
2015-02-20

Die Flasche ist wirklich schön und rundum mit Relief versehen. Das Etikett hat sich leicht geändert. Es riecht nach Malz, Alkohol, ein wenig käsig und nach Marzipan. Im Antrunk sehr malzig, alkoholisch und der Hopfen kommt mehr im Abgang zur Geltung. Das Wasser ist sehr weich und das Bier eine gewisse bittere. Insgesamt ist es mir zu lasch, man schmeckt den Alkohol zu sehr und unangenehm. Die Aromen sind kaum da. Schade.


hantz
2013-05-19

dieses Bockbier ist eines der leckersten und süüfigsten Biere die ich je getrunken habe. Da kann der Mai ruhig mal mit kaltem, regnerischen Wetter daher kommen..............


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Allgäuer Brauhaus Alt Kemptener Weisse

Allgäuer Brauhaus Büble Bier Edelbräu

Allgäuer Brauhaus Metzger Bier


Allgäuer Brauhaus Teutsch Pils

Allgäuer Brauhaus Urtyp Export

Allgäuer Brauhaus Weihnachtsbier


Altenmünster Brauer Bier Hopfig Herb

Altenmünster Urig Würzig

Altenmünster Franz Joseph Jubelbier


Altenmünster Hefe-Weissbier

Altenmünster Winterbier Dunkel

Oberdorfer Weissbier Hell


Altenmünster Urig Würzig

Altenmünster Brauer Bier Hopfig Herb

Allgäuer Brauhaus Teutsch Pils


Allgäuer Brauhaus St. Magnus Heller Bock

Allgäuer Brauhaus Büble Bier Bayrisch Hell

Allgäuer Brauhaus Cambonator


Allgäuer Brauhaus Original

Allgäuer Brauhaus Festbier

Allgäuer Brauhaus Zwickel


Allgäuer Brauhaus Büble Bier Urbayrisch Dunkel

Allgäuer Brauhaus Allgäuer Jagdbier

Allgäuer Brauhaus Urtyp Export


Allgäuer Brauhaus Büble Bier Edelbräu

Allgäuer Brauhaus Fürstabt Hefeweizen

Allgäuer Brauhaus Büble Bier Bayrisch Hell


Allgäuer Brauhaus Büble Bier Edelweissbier

Altenmünster Winterbier Dunkel

Altenmünster Winterbier Dunkel


Altenmünster Urig Würzig

Allgäuer Brauhaus Büble Bier Urbayrisch Dunkel

Allgäuer Brauhaus Büble Bier Urbayrisch Dunkel


Allgäuer Brauhaus Büble Bier Bayrisch Hell

Allgäuer Brauhaus Original





Impressum