webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Achel Trappist Bruin

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

De Achelse Kluis / Hamont-Achel (Belgien)


Herkunft:

Belgien


Getestet am:

29.06.2006


Testobjekt:


Biersorte:

Belgisches Dubbel


Alkoholgehalt:

8,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes dunkleres rot


Schaumkrone:

sehr viel


Geruch:

hefig, trocken


Geschmack:

trocken, leicht bitter, süßlich, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Aus dem kleinsten Trappistenkloster Belgiens stammt das heutige Testbier, das "Achel Trappist Bruin". Es hat, genau wie sein blonder Bruder, ganze 8,0%vol. und ein hervorragendes Aussehen. Der Schaum steht wirklich wie eine Eins. Und das scheinbar ewig. Bis man den ersten Schluck probiert hat, vergehen schon mal locker 5 bis 6 Minuten. Nun gut, es handelt sich hier nicht um ein 08/15-Bier, sondern um althergebrachte Handwerkskunst. OK, schauen wir es uns mal genauer an: Ein leicht trübes rotbraun und die schon angesprochene Schaumkrone sind ein Augenschmaus. So kann es auch geschmacklich weitergehen. Und so ist es denn auch... Ein intensiver, sehr hefiger und süffiger Geschmack ist im Mund zu erfahren. Dieses leicht süß-bittere Aroma ist wirklich etwas feines. Leicht nussig wirkt es ganz zu Beginn und schon fängt die Hefe an, das Regiment an sich zu reißen. Aber auf ganz hohem Niveau. Das ist aber auch spritzig. Nun gut, es gärt ja quasi in der Flasche nach. Das Malz ist ebenfalls nicht zu verachten und passt gut zum Rest des Ganzen. Der Abgang ist schon lang, eben so, wie es sein soll. Der Abgang ist lang und geschmeidig. Alles in ein gutes Trappistenbier aus Achel.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Achel Trappist Blond





Impressum