webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - 5,0 Original Pils

Bewertung: 5 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Braunschweig (Oettinger-Gruppe) / Braunschweig


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

06.01.2017


Testobjekt:

0,5l-Dose


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

sehr würzig


Geschmack:

würzig, malzig, relativ wenig Kohlensäure, langer Abgang


Sonstiges:

Hergestellt für 5,0 Biervertriebs-GmbH / Braunschweig


Fazit:

Bewertung 11.06.2006: Diese Dose fällt auf. Absolut. Das nenne ich mal Billigbier in Reinkultur. So steht es dann auch auf der Dose. Selbst für den Namen haben die Kollegen der geheimen Brauerei keinen Cent bezahlt. Nun ja, wollen wir mal gucken, was sich hinter diesem schwarz-weißen Behältnis versteckt. Farbe und Schaum sind OK. Geruch auch. Nur der Geschmack ist nicht so dolle. Es ist relativ mild und lässt sich anständig trinken, aber das Niveau ist nur mittelmäßig. Ich habe schon schlechtere Biere getrunken, zumal dieses hier den Vorteil hat, dass der Hopfen nicht so penetrant hervorsticht. Dieses Pilsbier kann nicht geschmacklich überzeugen, sondern einzig und allein durch den Preis. 5 von 10 Punkten.

Bewertung 12.11.2011:
Früher wurde dieses Billigbier von der Feldschlößchen Brauerei in Braunschweig gebraut. Diese wurde ein paar Jahren von der Oettinger-Gruppe gekauft und seitdem ist die Mutter aller Billigbiere auch der Hersteller dieses selbstironischen Pilseners. Das "5,0 Original Pils" macht keinen Hehl aus dem Sparzwang, den die Brauereien unterliegen, hier wird das Bier auf das Minimum reduziert. Beim letzten Test vor fünf Jahren hat es dabei mittelmäßig abgeschnitten, mal gucken, wie es heute wird. Ein glasklares Goldgelb und eine ziemlich feste Schaumkrone. Da kann man echt nichts gegen sagen. Der erste Schluck ist sehr würzig, der Hopfen überwiegt und zeigt seine norddeutsche Herkunft. Es wirkt dadurch auch eine Spur weniger harmonisch, man könnte sagen, dieses Pils ist unrund. Ziemlich viel Kohlensäure hat man diesem NoName-Bier hinzugefügt, dadurch wirkt es relativ lebendig. Von der Süffigkeit fehlt jede Spur, was nicht heißt, dass es absolut trocken schmeckt. Nein, eher sehr würzig, nach ein paar Sekunden und dann zum Abgang wieder schmeckt das 5,0er sogar leicht bitter. Für den Preis ist es ok, ganze 5€ zahlt man für den 20x0,5l-Kasten, da kann man echt nicht meckern. Kein Bier, was man den ganzen Abend trinken kann, dennoch anständig. 6 von 10 Punkten.

Bewertung 06.01.2017:
Beim Lidl gab es vor ein paar Wochen eine Stiege 5,0er-Bier im Angebot. Ich habe den Preis nicht mehr im Kopf, es war aber günstig. Hinter dem Bier steckt die Oettinger Brauerei, das Bier ist also ganz klar im unteren Preissegment angesiedelt. Die letzten beiden Male hat es durchschnittlich abgeschnitten, vielleicht geht da heute mehr. Vielleicht aber auch nicht, denn nun wird nur noch Hopfenextrakt verwendet. Aber schenken wir das Bier erst mal ein. Richtig gut schaut es aus: Ein blankes Goldgelb ist zu sehen, der Schaum steht gut aussehend darüber, der Geruch ist sehr würzig. Und hier fängt es leider an, nicht mehr ganz zu überzeugen. Denn es riecht billig. Der Kohlensäuregehalt ist eher durchschnittlich, der Geschmack ist in den ersten Sekunden würzig und leicht unrund. Nicht sonderlich hochwertig schmeckt das Braunschweiger Büchsenbier. Der Hopfen sorgt für eine ausgeprägte Würzigkeit, der Trend geht ins Bittere, der Abgang ist lang. Dazwischen ist das Gerstenmalz mit seiner durchschnittlichen Süße vertreten. Ja, was soll ich sagen. Nichts dolles halt. Kein Bier für Feinschmecker, aber auch keines zum Wegschütten. Aber mehr als Mittelmaß ist hier auf keinen Fall drinnen. Gesichtslos und Nichtssagend. Und deshalb gibt es heute wieder nur 5 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 5 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

BiertrinkerKA
2016-12-30

Gestern trank ich das erste Mal das 5.0 Original Pils in der schwarzen Dose. Nach meiner guten Erfahrung mit der Export Variante musste es das Pils nun sein und wie beim Export war ich durchaus positiv überrascht. Das Einschenken geht leicht von der Hand, der kräftige, wie standfeste Schaum war reichlich vorhanden. Beim Antrunk musste ich zunächst an König Pilsener denken, denn der Aromahopfen war deutlich in der bittere schmeckbar. Im Abgang und bei den folgenden Schlücken offenbart sich nichts überraschendes mehr und es stellt sich keine unangenehme Bitterkeit ein. Gerade für Freunde eher milderer Pilsbiere durchaus trinkbar. Wenn ich nun den Portemonnaie freundlichen Preis in Augenschein nehme, sind es für mich 7 Sterne. Mein Favorit ist jedoch die Export Variante


Bierdetektor
2016-11-18

Leider selten in der Flasche erhältich, die 5,0er sind überregional erhältlich, preiwswert und man hat hier im Vergleich zu anderen "Billigbieren" wenig Serienstreuung. Das Pils schmeckt imho solide und kommt fast an Paderborner ran, und macht auch qualitativ keinen schlechteren Eindruck als das "alte" Hansa Pils. Mittlerweile kommt es mir auch nochmal Würziger vor und der Abgang und Nachklang ist zwar mit Sicherheit Hopfenabstrakt, aber das ist sooo schlecht nich gemacht. Durchaus genießbar, vor allem wenn die Temperatur stimmt, und wenn nix besseres/teureres da ist imho auch durchaus empfehlenswert. Knapp 7 Punkte.


Jerome
2014-12-05

Nachdem die Plastikflaschen-»Kultur« überhand genommen hat, keine schlechte Alternative. Aber nicht mehr als drei Stück trinken, sonst droht morgen die Klinik. Schmeckt ganz gut, ist aber nicht gut. Waren das noch Zeiten, als Penny das »Hansa Pils« hatte ... das war feiner Proll-Stoff ... aber immerhin gibts an der Tankstelle noch »Faxe« - und da zeigt sich: »Dänen lügen nicht.«


Micha
2012-10-18

Das das Bier mittlerweile zu Öttinger gehört merkt man am Geschmack nicht. Der Einzigste Punkt, der mich stört ist, dass dass Bier um ca. 10 Cent teuerer geworden ist. Bei REWE kostet es seit geraumer Zeit 45 Cent. Heute habe ich es wieder bei Kaufland Backnang gefunden - Der Preis war 39 Cent pro 0,5 Ltr. Dose.

Zum Geschmack muss ich sagen, dass es sich um Bier handelt, dass man täglich in Maßen (auch Massen) trinken kann. Eine Brummschädel hatte ich noch nicht davon.

Meine Wertung 09 von 10 wegen der Preiserhöhung.


Helmut
2012-10-12

Wenn es mal wieder eng wird im Geldbeutel ist man mit dem 5,0 Original aus der ehemaligen Feldschlösschen Brauerei (jetzt Oettinger) gut beraten. Es ist ein absolut solides Pilsener ohne Höhen und ohne Tiefen. Es schmeckt und es mundet. Für den Alltagsgebrauch absolut geeignet. Für mich das beste Bier für den schmalen Geldbeutel. 7 von 10 Punkten


Tobi
2011-11-10

Ich habe 5.0 aus einer 0.5er Flasche probiert. Eine Kiste 5.0 gab es für glatte 5.0 Euro. Ich war positiv überrascht. Das Bier war sehr süffig und nach dem Sport in wenigen Sekunden geleert. Prost!


Martin
2008-08-31

Durch einen Kurzurlaub in nordischen Gefilden konnte ich gestern erstmals das 5,0 probieren. Und ich war positiv überrascht! Ganze 35c hat die Dose mit einem halben Liter Inhalt wohl gekostet - und der Geschmack war absolut bemerkenswert! Keine Abwertung durch Metallgeschmack (selbst bei einem Dosenbier!) oder Staubigkeit. Nein, dieses Pils schlägt einfach nicht aus und kann wohl wirklich von jedem getrunken werden, ohne negativ aufzufallen. M.E. ein durchaus zu empfehlendes Blondes aus der untersten Preisregion. Locker 7 von 10 Punkte, wenn nicht mehr! :-)


Snusman
2008-01-11

Mit diesem Pils erhält man ein Bier ohne Schnörkel. Es schmeckt recht ordentlich. Man kann es aber nicht mit den Norddeutschen Pils vergleichen, da es doch noch zu süffig ist. Für einen guten Durst, aber immer geeignet und da ich es süffig mag, bekommt es von mir 7 von 10 Punkten.  


Ralf
2006-08-01

Hallo, Nachdem es in der örtlichen Marktkauf-Kette erhältlich wurde und uns diese schicke Dose und der tolle Preis ins Auge sprang wagten wir den Selbstversuch und nahmen genüsslich eine Palette zu uns. Es schmeckt wirklich toll und bekäme in dieser Kategorie 8/10 Punkten. Das deutlich spürbare Pochen unter der Schädeldecke am Folgetag führt jedoch zur Abwertung. Fazit: Wenn man ein billiges, leckeres Dosenbier für zwischendurch sucht kann man ohne Reue zugreifen. Wenn es etwas mehr sein soll gibt es bessere Biere oder den mittelschweren Schädel inklusive. 6 von10 Punkten  


Stephan
2006-06-12

Hallo, habe mal wieder ein Test machen können. Das neue 5,0 Original habe ich testen dürfen. Das Bier wird in der Feldschlößchen Brauerei Braunschweig gebraut, aber nicht dort erwähnt. Nur im Gästebuch gibt es etwas über das 5,0 Original zu lesen. So jetzt aber zu meinem Test. 5,0 Original Pils: Ein wirklich schönes Pilsener. Mild, würzig, süffig, und dann der gute Preis. Ein gutes Bier für warme Tage wie heute, da es sehr mild und frisch schmeckt. Leider ist es derzeit nur in speziellen Vertriebsstellen in Braunschweig erhältlich. Aber das nehme ich in Kauf. 9 von 10 Punkten.  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

5,0 Original Export

5,0 Original Weizen

Braugold Spezial Pilsner


Von Raven Pilsener

Von Raven Pilsener

Riebeck Premium Pilsener


Riebeck Premium Pilsener

Braugold Spezial Pilsner





Impressum