webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Budweiser Budvar Czech Imported Lager / Premium Lager/ Světlé Leák

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Budějovický Budvar / České Budějovice


Herkunft:

Tschechien


Getestet am:

23.03.2015


Testobjekt:

0,5l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

würzig


Geschmack:

malzig, würzig, leicht bitter, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 08.06.2003: Das Budweiser Original!!! Da überfällt einem so etwas wie Ehrfurcht! Immerhin lobt es jeder Biertrinker als eines der besten Biere der Welt! Und auf dem ersten Blick... ääh Schluck bestätigt sich das auch einigermaßen. Es fehlt leider ein wenig Kohlensäure, aber geschmacklich ist es wirklich hervorragend. Mild, trotzdem gut gehopft und ein scheinbar endloser Abgang. Herrlich! So soll das sein! Also: Weltklasse! 10 von 10 Punkten.

Bewertung 18.08.2008:
Heute Abend steht eines der berühmtesten Biere vor mir, das "Budweiser Original" aus Budweis in der Tschechischen Republik. Noch immer in der Hand des Staates kann es auf eine über 700 Jahre alte Tradition zurückblicken. Nach über fünf Jahren teste ich dieses namhafte Bier ein weiteres Mal. Das Etikett wurde in den letzten Jahren immer mal wieder leicht verändert, das typische Erscheinungsbild blieb aber. Dieses Pilsener hat einen Alkoholgehalt von 5,0%vol. und nach dem Öffnen der Flasche hat man sofort einen intensiven Hopfengeruch in der Nase. Das liegt am Saazer Doldenhopfen, der hier verwendet wird. Die Schaumkrone wirkt eher bescheiden. Dafür ist der Antrunk umso imposanter. Ein kräftiges Hopfenaroma schmeckt man. Dieses wirkt leicht parfümiert, aber so ist der Aromahopfen nun mal. Großes Kino direkt nach dem ersten Schluck. Und auch das weiche Wasser tut seinen Beitrag zum gelungenen Geschmack dieses tschechischen Bieres bei. Ja, das ist wirklich lecker. Und das bei einer so großen Brauerei. Das Malz ist ebenfalls von bester Güte, man hat einen intensiven Mittelteil. Das Budweiser ist nur mäßig bitter, die Süffigkeit ist hier klar dominierend. Frisch und nach jedem Schluck aufs Neue interessant, kann man auch nach fünf Jahren sagen: Tolles Bier. Und das, wo es zwischenzeitlich etwas schlechter wurde. Man hat sich wohl aufs Wesentliche konzentriert. Und das ist gut so... 10 von 10 Punkten

Bewertung 23.03.2015:
Ein neues Etikett ist dem "Budweiser Budvar Czech Imported Lager" gegönnt worden. Etwas moderner in der Aufmachung, der Slogan "B: Original" wirkt stylish, obwohl das Bier eine sehr lange Tradition hat. Und es weckt eine große Erwartungshaltung. Denn bei den letzten beiden Tests hat es jeweils die volle Punktzahl geholt. Und mehr geht halt nicht. Deswegen hoffe ich, dass das heute genauso ist. Im Glas ist das bekannteste tschechische Bier richtig schön anzusehen. Ein glasklares Goldgelb macht Appetit, der Schaum ist nicht allzu üppig. Der Geruch hat aber direkt etwas edles... Eine würzige, satte Hopfennote macht sich breit, der ebenfalls Lust auf dieses Untergärige macht. Der Antrunk ist leicht spritzig und eine feine Säure kommt durch. Sehr hochwertig schmecken die ersten Sekunden. Dabei fällt das extrem weiche Wasser positiv auf. Und eben die dezente Süße im Hintergrund, die absolut perfekt zum Rest des Bieres passt. Gerade die gelungene Mischung aus der ansprechenden Bitteren und den anderen weichen Aspekten macht es aus. Mir gefällt dieses Bier aus Tschechien. Auch wenn es mich nicht mehr komplett vom Hocker reißt. Deshalb bekommt es "nur" noch 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Tomasi
2017-02-08

Für mich persönlich die Nr. 1 unter den Bieren! Ich trinke Budweiser seit ca. 30 Jahren und es ist nach wie vor mein absolutes Lieblingsbier! Es gibt Biere die mehr Geschmacksnuancen aufweisen, aber für den täglichen Genuss gibt es einfach nichts Besseres! Vollmundig, süßliches Malz und angenehm herber Aromahopfen, am besten direkt vom Fass in Budweis bei den Fleischbänken, unsagbar lecker!


Martin
2016-02-19

das Budweiser Budvar ist eines der besten Biere, welches es in Deutschland zu kaufen gibt. Die Tschechen haben schon immer sehr gutes Bier gebraut, da können sich manche deutschen Braumeister eine Scheibe davon abschneiden, so ein gutes Bier wie das Budweiser, das bekommt kein deutscher Braumeister hin. Das Budweiser ist sehr süffig, man bekommt davon keine Kopfschmerzen, es ist ein sehr hervorragendes und ein sehr bekömmliches Bier. Noch einmal ein herzliches Dankeschön an die Brauerei und an den Braumeister für so ein leckeres und hervorragendes Bier. Das zergeht auf der Zunge und läuft runter wie Öl. Ein richtiger Leckerbissen für den Gourmetbierliebhaber, eben ein Bier für Feinschmecker.


ruedi
2015-04-08

Wenn es etwas zu meckern gibt, ist der recht schnell zusammenfallende Schaum. Das war es dann auch, der Geschmack entschädigt da total. Toller Stoff für besondere Tage !


Knalle
2014-05-02

Das ist mal ein Bier. Egal ob Dose oder Flasche. Typisches mildes Lagerbier. Aber nicht lasch sondern mit echt leckerer Würze.Frischer Antrunk und noch frischerer Abgang. Würde ich gerne mal gezapft probieren.


Franky-Boy
2013-12-19

Hunderte Biere habe ich in meinem >30 jährigen Leben bereits probiert.

Als Nordlicht wohne ich momentan in der Region Franken, die auch nur so vor Bieren strotzt.

Diese Region hat allerdings noch ein Merkmal: die relative Nähe zu Tschechien.

Nach all' den leckeren Bieren (und auch denen, die widerlich sind/waren), gab es für mich, seit ich es entdeckt habe vor vielen Jahren, immer eine Konstante, selbst wenn viele meinen, dass das 'Pilsner Urquell' besser schmeckt.

Die Konstante heißt: Original BUDWEISER BUDVAR.

Dieses Bier hat m.M.n. eigentlich 11 von 10 Punkten verdient.

Super Hopfengeruch (andere sagen "Gestank"), süffig ohne Ende, mild und doch leicht herb, komplex im Geschmack, kein störend-dominierendes Malzaroma, kein uneingebundener und aufdringlicher Alkohol-Störfaktor, sehr weiches Wasser...

Was soll man sonst noch sagen?

Für mich ist dieses Bier nach vielen Hunderten von inländischen und ausländischen Bieren das PERFEKTE BIER.

Auch ansonsten bin ich eher der 'Feinkost'-Typ. Vielleicht spricht mich das Bier deshalb dermaßen an... wer weiß...


Nennt mich ruhig einen Spinner, es kriegt von mir voller Begeisterung 11 von 10 Punkte. :)


Johnny
2013-12-04

Wow!!


Martin
2012-01-25

Es bleibt und ist das beste Bier. Von mir 10 Sterne + .


Tom
2011-09-06

Ich bin gar nicht vom guten Budweiser überzeugt.
Das Bier an sich wahrlich ganz süffig, allerdings entwickelt sich bei kleineren Zügen ein merkwürdiger Nachgeschmack.


Harald
2010-07-26

Budvar ist wohl das edelste Stöffchen der tschechischen Vollbiere, die man hierzulande problemlos bekommt. Die Süffigkeit ist dominant und ziemlich extrem für 5,0%Vol Alkoholgehalt. Das ist auch hohe Braukunst, den Alkohol so dezent mit gutem Malz, dezentem Hopfen und weichen Brauwasser zu verstecken, ohne dabei in Gammelgerüche, typisch für übliches Deutsches Massenpils ist der Schaumgeruch nach Käse, abzudriften. Beim Budweiser riecht man frische und Bier, nichts anderes. Insgesamt ist es ein sehr guter Ersatz, wenn man nicht gerade in Tschechien weilt und sich täglich mit frischgezapften Schankbier versorgen kann. Die Brauerei ist noch immer in der Hand des tschechischen Staates, was die Preisgestaltung, neben der perfekten Qualität, durchaus verständlicher macht.
Man sollte es nicht mit norddeutschem Pils vergleichen, das ist eine andere, weil herbere Liga. Die Süffigkeit dieses Edellagers ist im übrigen ein Problem, es macht süchtig.


Peter aus Hamburg
2009-01-02

Hallo Budweiserfreunde, mit Interesse habe ich die Beurteilungen gelesen, gehört doch Budweiser m.E. zu den besten hellen Bieren, welche es gibt! Schrecklich, dass es ein US Bier mit gleichem Namen gibt! Carsten aus Hamburg möchte ich einen Tipp geben: Gaststätte Kombüse Springeltwiete 9 (Steinstrasse in Nordrichtung vor der Kreuzung rechts ab) Die Wirtin schenkt tschechisch ein also in zwei Schüben und kalt! Nach einer Minute ist es frisch auf dem Tisch!! Ab 15:00 Uhr darf geraucht werden - wer es denn mag!  Der Ehemann kocht das passende Essen dazu! 


Carsten aus Hamburg
2008-08-22

Moin! Nach dem neuerlich durchgeführten Test habe auch ich mir ein Sixpack besorgt, um mal wieder ein original Budweiser zu trinken. Vor etwa 10 Jahren habe ich Budweiser des öfteren zu mir genommen (das gab es in meiner damaligen Stammdisco aus der Flasche), und mir war es damals einfach zu mild. Heute wieder genau das Selbe. Zu wenig Kohlensäure und zu mild. Das mir die Milde und die damit verbundene Süffigkeit nicht zusagt kann aber auch daran liegen, dass ich Norddeutscher bin, und meine Referenzbiere Holsten Edel, Astra Urtyp oder Grenzquell sind. Mir schmeckt eben das Herbe. Wenn ich aber milde und süffige Biere favorisieren würde, dann würde das Budweiser bei mir auch 9 bis 10 Punkte bekommen. Es trinkt sich wirklich gut. Aber wenn man zwischen Hefeweizen und Pilsener unterscheidet, dann sollte man bei Bieren Pilsener Brauart auch zwischen gewollt herben und  "normalen" Bieren Pilsener Brauart unterscheiden. Leider war es mir noch nicht vergönnt ein Budweiser vom Fass zu trinken. Aber vielleicht kommt das noch.  


Thorsten
2008-04-24

Ich konnte der letzten Verköstigung leider nicht mehr so viel abringen, wie ich erwartet habe. Denn eigentlich hatte ich es ja sehr gut in Erinnerung. Diesmal gab es nur 5,6 Punkte von mit. Weiteres unter http://www.original-alkopedia.de/wiki/index.php/Budweiser_Budvar_Czech_Premium_Lager  


John aus den Niederlanden
2006-04-15

Tschechien das land mit dem leckeren Biersorten, auch dieser ist superlecker. Und ist seine 10 punkte mehr denn wehrt!  


Wolfgang
2005-11-02

 Dieses Bier habe ich nicht nur "mal probiert", sondern jahrelang mit täglich 3 Litern ( also dem berühmten six-pack ) zu Hause zu mir genommen und.....es ist eindeutig ein Bier der internationalen Spitzenklasse ! Aber: der geschmackliche Unterschied, besser gesagt, der deutlich schönere Genuss dieses Bieres beim Verzehr vom Fass ist hier ( leider ) ganz besonders ausgeprägt. Anders als Roger in seinem Kommentar vom 3.6.05 vermutet, liegt das aber nicht an mangelndem CO-2-Gehalt, sondern an den Maßnahmen, die zur gesteigerten Haltbarkeit des Flaschenbieres angewendet werden. Deshalb möchte ich als gelernter Rechtsverdreher ( = Jurist ) alle Freunde des Longdrinks auf folgende " Kleinigkeit " hinweisen : Der Brauvorgang und der Abfüllvorgang ( auf Flasche ).....das ist nicht dasselbe !!! Gebraut nach dem deutschen Reinheitsgebot bedeutet eben nicht, dass das Bier auch nach dem deutschen Reinheitsgebot auf Flaschen gefüllt wurde ( ein Thema übrigens, über das Brauer nicht gerne reden ! ). Also : Wenn's irgendwie geht, trinkt Budweiser .......vom Fass !!!    


Roger
2005-06-03

Budweiser ist ein böhmisches high end Bier, wenn man einmal dieses Bier vom Fass in Prag genossen hat, muß man neidlos anerkennen, das dieses Bier state of the art ist. Die unübertroffene Weiche des Brauwassers gekoppelt mit einer ausgewogen malzig-hopfigen Melange, generiert einen süffigen Trinkgenuß der Extraklasse. Die Flasche kommt hier leider nicht ganz heran, denn der C02 Mangel ist recht ausgeprägt. Der exorbitante Preis verbietet zudem einen gewohnheitsmäßigen Gebrauch. Zu Festtagen sollte dieses Bier aber finanzierbar sein. 9,5 von 10 Punkten.  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Budweiser Bud Super Strong

Budweiser Budvar Světlé Výčepní Pivo

Pardál 3,8%


Budweiser Budvar Imported Dark Lager / Tmavý Ležák

Pardál 4,5%





Impressum